Desktop PCs

bestware Desktop-PCsbestware Desktop-PCs

Artikel 1-24 von 51

Seite
Seite
Absteigend sortieren

Artikel 1-24 von 51

Seite
Seite
Absteigend sortieren

Desktop-PC bei bestware kaufen: für Gaming und Produktivität

Du bist auf der Suche nach einem neuen Desktop-PC, Dir aber nicht sicher, welche Hardware für Dich in Frage kommt? Kein Problem. Wir von bestware finden den passenden Computer für Dich. In unserer Kaufberatung zeigen wir Dir, welche Komponenten Du für Deinen Desktop-PC brauchst.

Egal, ob Du einen PC für Office-Tätigkeiten benötigst, oder einen leistungsstarken Gaming-PC für grafisch aufwendige Spiele und Anwendungen zur professionellen Foto- oder Videobearbeitung: Mit Hilfe unseres PC-Konfigurators hast Du die Möglichkeit, Dir Deinen individuellen Desktop-PC zusammenzustellen und ein echtes Unikat zu erschaffen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Hardwarepartnern und stetige Qualitätskontrollen können wir Dir eine hohe Performance und optimale Kompatibilität der einzelnen Bestandteile gewährleisten. Somit musst Du Dir keine Gedanken darüber machen, ob verschiedenen Bauteile zusammenpassen und kannst mit Deinem neuen Desktop-PC ab der ersten Sekunde mehr Rechenpower und perfekte Stabilität genießen.

Zudem setzen wir bei unseren Computer-Systemen auf ein cleveres, sehr sauberes Kabelmanagement. Das erleichtert Dir die Wartung, sorgt für einen hohen Airflow und erlaubt den ungestörten Blick auf Deine Hardware.

Solltest Du zu einem späteren Zeitpunkt einzelne Komponenten upgraden wollen, ist dies problemlos möglich: Alle Desktop-PCs, die Du bei bestware kaufen kannst, sind aufrüstbar. Stell Dir jetzt auf bestware mit Hilfe unseres Konfigurators deinen Traum-PC aus diversen Kombinationsmöglichkeiten zusammen.

 

Desktop-PCs von XMG und SCHENKER: Leistungsstark und zuverlässig

Bei unseren Premium-Marken XMG und SCHENKER findest Du für jeden Anspruch den passenden Desktop-PC. XMG bietet Enthusiasten die schnellsten Gaming-PCs, auf Wunsch in einer markanten Full-RGB-Optik. PC-Systeme der Marke SCHENKER verkörpern hingegen optisches Understatement und stellen in einem dezenten Look maximale Leistung auf professionellem Niveau bereit.

Alle Systeme sind frei konfigurierbar. Du hast also die Möglichkeit, im Konfigurator selbst zu bestimmen, wieviel Leistung Dein Desktop-PC brauchst und bekommst ihn professionell von uns zusammengebaut.

 

Mit dem PC-Konfigurator von bestware den optimalen Desktop-PC zusammenstellen

Alle Komponenten, die wir Dir für Deinen neuen PC anbieten, wurden intensiv getestet und harmonisieren in jeder auswählbaren Zusammenstellung optimal miteinander. Also keine Angst beim Auswählen – Du kannst also in unserem Konfigurator nichts falsch machen.

Im Folgenden geben wir Die einen Überblick über die verschiedenen Bauteile, aus denen sich unsere Desktop-PCs zusammensetzen. Außerdem sagen wir Dir, worauf Du bei der Auswahl der optimalen PCs für Gaming, Videoschnitt und mehr achten solltest und zeigen Dir etwa, welche Grafikkarte oder welchen Prozessor Du wirklich brauchst.

 

Die neuesten Desktop-Prozessoren von Intel und AMD

Der Prozessor (CPU) ist das Herzstück eines jeden Computers. Er stellt die zentrale Recheneinheit des Computers dar und führt die wichtigsten Rechen- und Steuerungsoperationen aus. Deshalb ist die Rechenleistung des Prozessors auch ausschlaggebend dafür, wie schnell die auf dem Desktop-PC installierten Programme arbeiten können.

Je leistungsstärker eine CPU ist, desto mehr Maschinenbefehle pro Sekunde (Instructions per Second, IPC) kann der PC ausführen.

Für die Gesamtleistung eines modernen Prozessors sind die Anzahl der Kerne und Threads, die IPC-Leistung und nach wie vor auch die Taktfrequenz verantwortlich. Galt letztere früher als alleiniges Leistungsmerkmal, so dient sie heute vor allem zum Vergleich von zwei CPUs der gleichen Generation und Baureihe: Je höher die Taktfrequenz bei identischer Anzahl von Kernen, desto höher die Leistung.

Wir setzen in unserem Desktop-PC-Konfigurator mit den Chip-Herstellern AMD und Intel auf die unangefochtenen Marktführer im Prozessor-Segment und bieten Dir die neuesten und schnellsten CPUs für Deinen neuen Desktop-PC an.

 

Welchen Prozessor brauchst Du für Office, Gaming oder sonstige Anwendungen in Deinem Desktop-PC?

CPUs aus Intels 12. Core-Generation und die AMD Ryzen-5000-Baureihe sind die Speerspitze der aktuellen Desktop-PC-Technologie. Selbst die meisten Einsteiger-CPUs wie der AMD Ryzen 5 5600X oder der Intel Core i5-12400F bieten heute 6 Kerne und 12 Threads. Somit bekommst Du bereits zu einem günstigen Preis einen Desktop-PC, der nicht nur für Office-Tätigkeiten ausreicht, sondern dessen Prozessor auch voll spieletauglich ist.

Anspruchsvolle Anwender und Spieler greifen zum AMD Ryzen 7 5800X oder Intel Core i7-12700K mit 8 (AMD) bzw. 12 Kernen (Intel). Das reicht sogar locker zum gleichzeitigen Streamen und Spielen und sorgt für eine Top-Performance in Anwendungen.

Die aktuellen Flaggschiff-CPUs im Consumer-Bereich sind der AMD Ryzen 9 5950X und der Intel Core i9-12900K mit jeweils 16 Kernen. Dank ihrer hohen Anzahl an Kernen kannst Du damit einen Desktop-PC konfigurieren, der als leistungsstarke Workstation beispielsweise zum Rendern, für Videoschnitt und zur Fotobearbeitung punktet.

Im professionellen Segment sind teils Desktop-PCs mit noch mehr Prozessorleistung gefragt, etwa wenn es um CAD-Programme geht. Hier bieten wir Dir spezielle Workstation-PCs in Maximalkonfigurationen mit CPUs bis zum AMD Threadripper 3990X mit 64 Kernen und 128 Threads oder Intels Xeon Gold 6252 mit 24 Kernen und 48 Threads an.

 

High-End Grafikkarten für die beste Darstellung Deiner Inhalte

Die Grafikkarte sorgt für die visuelle Darstellung von Inhalten auf Deinem Monitor. Diese ist für die Benutzung eines Desktop-PCs somit essenziell. Doch wie gelangt das Bild auf Deinen Bildschirm?

Innerhalb des Programmiercodes in einer Software werden Befehle abgearbeitet, welche an das Betriebssystem weitergeleitet werden. Im Anschluss kann ein passender Treiber der Grafikkarte diesen Code übersetzen, welcher von OpenGL oder DirectX bearbeitet wurde.

Die einzelnen Pixel, welche auf dem Monitor dargestellt werden, wandern durch Pipelines. Sogenannten Shader sind dafür verantwortlich, diesen Pixeln Farbe oder Formen zu verleihen. Sobald das Bild vollständig berechnet wurde, beginnt die Grafikkarte wieder von vorne mit der Berechnung des nächsten darzustellenden Bildes auf dem Monitor Deines Desktop-PCs.

Bei Grafikkarten muss zwischen integrierten und dedizierten GPUs unterschieden werden. Eine integrierte Grafik ist eine kostengünstige Variante, um ein Bild bei einfachen Tätigkeiten wie dem Surfen im Internet oder Arbeiten in Office-Anwendungen darstellen zu können: der Grafikchip ist dabei direkt in den Prozessor integriert. Aktuelle iGPUs sind mittlerweile sogar für einfache Games geeignet.

Dedizierte Grafikkarten hingegen sind eine eigene Komponente im Desktop-PC und verfügen über separaten Grafikspeicher (VRAM) sowie eine Kühleinheit. Dadurch beträgt die Leistung ein Vielfaches von dem einer integrierten Grafikeinheit, wodurch anspruchsvolle Spiele sowie komplexe Grafikprojekte in hoher Qualität dargestellt und berechnet werden können.

 

Welche Grafikkarte benötigst Du zum Spielen und zur GPU-Beschleunigung von Video- und Foto-Software?

Für Office- und Multimedia-Anwendungen reicht in Deinem Desktop-PC bereits eine integrierte Grafiklösung (iGPU) aus. Damit Du mit Deinem neuen Desktop-PC auch bei weniger grafisch aufwendigen Spielen sowie Anwendungen Deinen Spaß hast, empfehlen wir Dir jedoch mindestens eine NVIDIA GeForce RTX 3050 oder AMD Radeon RX 6600. Diese Grafikkarten reichen locker für viele beliebte und grafisch nicht allzu aufwendige E-Sports-Titel.

Um auch aktuelle AAA-Games mit sehr hohen Qualitätseinstellungen spielen zu können, solltest Du zur GeForce RTX 3060, RTX 3060 Ti oder Radeon RX 6600 XT greifen.

Nutzt Du einen Monitor mit höherer Auflösung als 1920 x 1080 Bildpunkten, muss Deine Grafikkarte dementsprechend mehr Pixel berechnen. Für einen WQHD-Monitor (2560 x 1440 Pixel) solltest Du Deinen Desktop-PC mindestens mit einer Geforce 3070, 3070 Ti oder einer Radeon RX 6700 XT konfigurieren.

Für 4K-Gaming in UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) sind hingegen die nochmals leistungsstärkeren GeForce RTX 3080 und 3080 Ti mit satten 10 oder 12 GB GDDR6X-Speicher sowie die Radeon RX 6800 und RX 6800 XT mit jeweils 16 GB GDDR6 die richtige Wahl.

Im High-End-Bereich bietet NVIDIA die nochmals leistungsstärkeren Grafikkarten GeForce RTX 3090 und 3090 Ti mit 24 GB GDDR6X an. AMDs Pendant ist in dieser Leistungsklasse die Radeon RX 6900 XT mit 16 GB GDDR6-VRAM. Diese richten sich an Gamer, die die bestmögliche Grafik aus ihren Spielen herausholen möchten und professionelle Anwender, die etwa beim Rendern auf maximale Performance angewiesen sind.

In unserem PC-Konfigurator von bestware findest Du eine Auswahl der besten Grafikkarten mit Custom Designs von Asus, EVGA, MSI und Zotac, um Deinen Desktop-PC individuell nach Deinen Vorlieben zusammenzustellen. Diese zeichnen sich durch eine optimierte, leise Kühlung und Top-Performance aus.

Sowohl NVIDIAs RTX- als auch AMDs RX-Baureihe bringen bereits alles mit, was Du für die Darstellung von Raytracing-Effekten brauchst. Grundlegend gilt: Je schneller die Grafikkarte, desto besser sind auch deren Raytracing-Fähigkeiten.

 

Mainboards - Die Grundlage für Deine PC-Konfiguration

Das Mainboard, auch Hauptplatine oder Motherboard genannt, stellt das Fundament eines PCs dar, auf dem weitere Hardware-Komponenten verbaut werden können. So werden Prozessor, Arbeitsspeicher, Grafikkarte und interne Laufwerke wie Festplatten und SSDs über Steckplätze auf dem Mainboard verbunden und sorgen gemeinsam für einen reibungslosen Funktionsablauf des Computers.

Das Mainboard bietet zudem diverse Anschlussmöglichkeiten für externe Festplatten, Eingabegeräte und Controller, Drucker, PC-Lautsprecher oder kraftvolle Soundsysteme sowie weitere Peripherie. Je nach Mainboard hast Du die Möglichkeit, über USB Typ-A oder Typ-C Speichermedien und weitere Geräte wie Maus oder Tastatur anzuschließen. Verwendest Du einen Prozessor mit integrierter Grafik, hat die Hauptplatine außerdem einen Monitoranschluss wie DisplayPort oder HDMI.

Außerdem hat das Mainboard Klinkenanschlüsse für die standardmäßig integrierte Soundkarte, damit Du Deine Lautsprecher oder ein Headset und Mikrofon anschließen kannst. Verbindung zum Internet bekommst Du mit Deinem Desktop-PC über Kabel und einen RJ45-Stecker – je nach Modell über Gigabit-LAN oder sogar über eine 2,5 Gigabit schnelle Verbindung. Viele Mainboards bringen außerdem bereits eine eigene WLAN-Karte mit Bluetooth für eine kabellose Funkverbindung mit.

Mainboards unterscheiden sich in der Anzahl der verfügbaren Slots und Schnittstellen, den Overclocking-Fähigkeiten, um höhere Taktraten der CPU zu erreichen, dem Design und weiteren Zusatzfunktionen. Damit Du Dir keine Gedanken über die Kompatibilität der verschiedenen Komponenten machen musst, garantieren wir Dir, dass alle im Konfigurator für Desktop-PCs angebotenen Einzelteile perfekt auf den angebotenen Mainboards platziert werden können und stabil laufen.

 

Performanter Arbeitsspeicher ermöglicht flüssiges Multitasking

Je mehr Arbeitsspeicher (RAM) in Deinem Desktop-PC verbaut ist, desto mehr Anwendungen können parallel laufen, ohne dass der Computer ins Stocken gerät. Im RAM (Random Access Memory) werden Daten und Programme kurzfristig zwischengespeichert. Auf diese Daten kann der Prozessor direkt zugreifen, wodurch die Geschwindigkeit beim Arbeiten in unterschiedlichen Programmen drastisch gesteigert wird.

RAM zählt zu den flüchtigen Speichern: Schaltest Du Deinen Computer aus, verschwinden auch die sich im Arbeitsspeicher befindlichen Daten – im Gegensatz zur SSD oder Festplatte, die nicht flüchtige Speicher sind und die Daten dauerhaft speichern.

Gerade in Spielen profitierst Du von viel RAM, da dann möglichst viele Daten im sehr schnellen RAM Deines Computers gespeichert werden können. Aber auch bei der Bearbeitung hochauflösender Bilder oder Videos bietet Dir möglichst viel Arbeitsspeicher einen entscheidenden Vorteil, damit auch sehr große Fotos vollständig in den Arbeitsspeicher passen und flüssig bearbeitet werden können.

In den Desktop-PCs von bestware werden immer zwei oder vier Arbeitsspeicher-Riegel verbaut. Dies ermöglicht die Nutzung von Dual bzw. Quad Channel, wodurch der maximal mögliche Datendurchsatz steigt und alles etwas schneller läuft. Wie bei der CPU steht auch beim RAM eine höhere Taktfrequenz für mehr Leistung.

Wir stellen Dir in unseren PCs hoch performante RAM-Riegel der neuesten Generation bereit. Dazu zählen gegenwärtig DDR4-3200 und DDR4-3600. Mit der Einführung von Intels neuer Plattform für Core-Prozessoren der 12.Generation erhält auch der nochmals schnellere DDR5-Arbeitsspeicher Einzug in Desktop-PCs.

Somit bieten wir Dir über den PC-Konfigurator bei bestware für entsprechende Systeme auch diesen neuesten RAM an – von DDR5-4800 bis hin zu High-End-Speicherriegeln mit 5600 MHz.

 

Wieviel RAM braucht man in einem Desktop-PC?

Verwendest Du Deinen Desktop-PC vor allem für einfache Office-Programme und zum Surfen im Internet, reichen bereits 8 GB RAM aus. Zum Spielen empfehlen wird Dir hingegen mindestens 16 GB Arbeitsspeicher, zukunftssicher aufgestellt bist Du mit 32 GB.

Bei Creative Professionals stellt sich die Frage nach der Speichermenge nicht – hier lautet die Antwort immer „so viel wie möglich“. Verwendest Du Deinen Desktop-PC als leistungsstarke Workstation, solltest Du also gleich 64 GB oder 128 GB DDR4- oder DDR5-RAM konfigurieren.

 

Die SSDs und Festplatten in unseren Desktop-PCs sorgen für einen schnellen Start und viel Speicherplatz

Bei den verbauten Festplatten unterscheiden wir zwischen HDD- und SSD-Festplatten. Eine HDD (Hard Disk Drive) ist in der Regel 3,5“ groß und funktioniert mechanisch. Sie besteht aus mehreren Magnetscheiben sowie einem Schreib- und Lesekopf.

Die Magnetscheiben rotieren permanent während des Betriebes. Der Lese- und Schreibkopf schwingt über diese hinüber, um die darauf liegenden Daten zu lesen und zu schreiben. Eine HDD-Festplatte bietet Dir im Gegensatz zu einer SSD eine große Menge an Speicher für verhältnismäßig wenig Geld – perfekt für große Sammlungen an Dokumenten, Musik, Fotos oder Videos.

SSD-Festplatten kommen hingegen ohne bewegliche Bauteile aus, erzeugen somit keine Geräusche und arbeiten vollkommen lautlos. Sie basieren auf Flash-Speicher-Modulen und einem Controller, der Deine Daten auf den einzelnen Speicherchips schreibt oder sie davon liest. Solltest Du dich bei Deinem Desktop-PC für ein Betriebssystem entscheiden (welches im Konfigurator standardmäßig nicht ausgewählt ist), installieren wir dieses selbstverständlich auf der SSD.

Eine SSD ist um ein Vielfaches schneller als eine herkömmliche HDD. Selbst die modernsten mechanischen Festplatten arbeiten mit maximal rund 300 MB/s. Die schnellsten SSDs wie etwa eine Samsung SSD 980 PRO erreichen demgegenüber beim Schreiben bis zu 5000 MB/s und beim Lesen bis zu 7000 MB/s.

Ist das Betriebssystem auf einer SSD installiert, profitierst Du bereits beim Boot-Vorgang durch einen schnellen Systemstart. Zudem werden die Ladezeiten von darauf gespeicherten Spielen und anderen Anwendungen enorm verkürzt.

SSDs gibt es unter anderem im 2,5“ Format – diese sind wie eine mechanische Festplatte über den SATA-Controller auf dem Mainboard angebunden und erreichen dementsprechend nur eine maximale Schreibgeschwindigkeit von rund 550 MB/s.

Die neuesten NVMe-SSDs kommen hingegen im M.2-Steckkartenformat und werden auf aktuellen Mainboards für AMD- und Intel-Prozessoren über vier PCI Express 4.0 Lanes angebunden. Top-Modelle verwenden sowohl einen SLC- als auch einen DRAM-Cache, damit Du in Deinem Desktop-PC die volle Bandbreite ausnutzen und Schreibraten von mehr als 5000 MB/s ausnutzen kannst.

Mit Seagate und Western Digital im HDD-Bereich und Samsung, Crucial und Corsair im SSD-Bereich arbeiten wir mit den weltweit etabliertesten Anbietern von Speicherlaufwerken zusammen. Wir möchten nicht nur, dass Du in Deinem Desktop PC die höchstmögliche Schreib- und Leserate erhältst, sondern garantieren Dir somit auch eine hohe Ausfallsicherheit unserer PC-Systeme.

 

High-End CPU-Kühler für die bestmögliche Kühlleistung

Mit den Desktop-PCs, die wir Dir auf bestware anbieten, kannst Du bei jeder Anwendung das Maximum rausholen. Allerdings benötigt ein Optimum an Rechenleistung auch eine hervorragende Kühlung.

Die Luftkühlung als Prozessorkühlung funktioniert wie folgt: Beim Arbeiten erzeugt die CPU Wärme – die sogenannte Abwärme. Auf dem Prozessor sitzt ein Heatspreader, der diese Abwärme verteilt. Damit der Prozessor mit maximaler Performance und niedrigen Temperaturen arbeiten kann, ist ein leistungsstarker Kühler gefragt. Für den optimalen Kontakt zwischen Heatspreader und Kühler sorgt ein Wärmeleitmittel, das mikroskopische Unebenheiten ausgleicht.

Bei vielen Desktop-PCs setzen wir zu diesem Zweck auf Liquid Metal (Flüssigmetall): Thermal Grizzly Kryonaut zählt zu den besten Wärmeleitmitteln überhaupt. Der Prozessorkühler nimmt die Wärme über eine Bodenplatte auf und leitet sie an die Heatpipes weiter. Die wiederum transferieren die Wärme an einen großen Kühlblock aus Aluminium-Lamellen, der aktiv von einem Lüfter gekühlt wird.

Mit Partnern wie Noctua oder auch be quiet! können wir Dir für Deinen Desktop PC eine hochwertige Luftkühlung anbieten, sodass dieser nicht nur ein Optimum an Leistung abruft, sondern auch flüsterleise bleibt.

Als Alternative zur Luftkühlung haben wir zudem performante Wasserkühlungen im Portfolio. Dabei handelt es sich um praktische Kompaktwasserkühlungen bzw. AIOs, die die Funktionen einer Wasserkühlung in einem Bauteil bündeln.

Hierbei wird die Wärme der Komponenten über einen Wasserkreislauf durch Schläuche von der CPU an einen 240, 280 oder 360 mm großen Radiator weitergeleitet. Der Radiator ist an einer Außenseite des PC-Gehäuses befestigt und wird ebenfalls aktiv von mehreren Lüftern gekühlt, um die Hitze aus dem Gehäuse zu transportieren.

Um ein optimales Kühlergebnis zu gewährleisten, verbauen wir in unseren Desktop-PCs z.B. die performante Corsair Hydro Series 150i Elite Capellix. Diese kompakte Wasserkühlung arbeitet besonders leise und vereint ein elegantes Design mit hoher Kühlpower. Drei 120-mm-Lüfter sorgen für einen perfekten Luftstrom und damit für eine ideale Kühlleistung in deinem Desktop-PC.

Noch einen Schritt weiter geht ein vollständig wassergekühlter Desktop-PC mit Custom-Wasserkühlung: Hier werden neben dem Prozessor noch weitere Komponenten wie etwa die Grafikkarte in den Kühlkreislauf integriert. Unter dem Strich ist ein vollständig wassergekühlter Desktop-PC einem System mit Luftkühlung einzelner Komponenten überlegen: Das System läuft leiser, kühler und lässt Dir somit auch mehr Spielraum zum Übertakten Deiner Komponenten.

 

Stabile, zuverlässige Stromversorgung für Deinen Desktop-PC: Leise und leistungsstarke Netzteile

Ein PC-Netzteil oder auch Schaltnetzteil (PSU) übernimmt die Stromversorgung aller Komponenten in Deinem PC. Darüber schließt Du Deinen Desktop-PC am 230-Volt-Stromnetz an, das Netzteil erzeugt daraufhin die Spannungen, die Du für Deine Hardware benötigst: 12 Volt, 5 Volt und 3,3 Volt.

Die Netzteile in unseren Desktop-PCs stammen von unserem Partner Seasonic, einem führenden Hersteller, der für seine kompromisslos leistungsstarken, leisen und hochwertigen Netzteile bekannt ist. So ist selbst im absoluten Volllast-Bereich eine sichere, stabile Stromversorgung sichergestellt.

Seasonic-Netzteile der Modellreihen FOCUS Plus und Prime zeichnen sich außerdem durch ein Höchstmaß an Effizienz aus. Dementsprechend haben sie ein 80 PLUS Gold oder sogar 80 PLUS Platinum-Zertifikat.

Je effizienter das Netzteil arbeitet, desto weniger Strom wird verschwendet und verpufft ungenutzt. Außerdem erzeugen hoch effiziente Netzteile im Desktop-PC weniger Abwärme. Daher sind sie sehr leise zu kühlen oder arbeiten im Teillast-Bereich sogar semipassiv.

Das heißt, der Netzteillüfter springt erst an, wenn Du Deinen PC sehr stark auslastest. Im Office-Betrieb oder beim Surfen arbeitet das Netzteil hingegen lautlos.

 

Wieviel Watt sollte ein PC-Netzteil haben?

Im PC-Konfigurator von bestware geben wir Dir grundsätzlich immer an, welche Leistungsklasse Du bei einem Netzteil benötigst: Je leistungsstärker die von Dir für Deinen neuen Desktop-PC gewählte Grafikkarte ist, desto mehr Leistung sollte auch das Netzteil sein.

So solltest Du etwa bei einer GeForce RTX 3070 Ti mindestens ein Netzteil mit 750 Watt wählen, bei einer 3080 Ti hingegen ein Modell mit 850 Watt.

 

Edle PC-Gehäuse mit intelligentem Kabelmanagement

Damit wir Dir versichern können, dass alle Komponenten zu 100 % in das Gehäuse von Deinem Desktop-PC passen, haben wir dieses als Konfigurations-Basis bereits festgelegt. Sämtliche PC-Gehäuse sind von exzellenter Qualität und sorgen dafür, dass im Inneren ein optimaler Airflow herrscht.

Premium-Gehäuse, wie z. B. das Corsair 500D Airflow oder das Phanteks Enthoo Evolv X überzeugen nicht nur mit ihrer hochwertigen Optik und hervorragenden Verarbeitungsqualität. Ein Sichtfenster aus gehärtetem Glas (Temperglas) und Bauteile aus Aluminium sorgen für eine tolle Optik. Das Corsair-Gehäuse bietet zudem Platz für insgesamt bis zu zehn 120 mm große Lüfter, um Dein neues System optimal zu kühlen.

Bei der Integration der Komponenten achten wir auf ein intelligentes Kabelmanagement, das dafür sorgt, dass Du Deinen PC einfach warten kannst und die Optik der Hardware in den Mittelpunkt gerückt wird.

Neben dem Kabelmanagement sorgt die steuerbare Full RGB Beleuchtung in Kombination mit dem Sichtfenster aus Glas für einen weiteren Blickfang. Damit Du sowohl die Lautstärke als auch die Temperatur selbst regeln kannst, besitzen unserer Gehäuse eine integrierte Lüftersteuerung. Durch den Einsatz von Staubfiltern brauchst Du Dir außerdem keine Sorgen mehr machen, dass der Desktop-PC bereits nach wenigen Wochen gereinigt werden muss.

 

Einstieg vs. Extreme - Welcher Desktop-PC ist der richtige für mich?

Wir von bestware möchten Dir das bestmögliche Hardware-Erlebnis in jeder Hinsicht bieten, sei es für produktives Arbeiten oder eine Gaming-Session. Vom Casual Gamer, der ab und zu eine Runde spielt, bis hin zum Gaming-Enthusiasten und professionellen Content Creator, bieten wir für jedes Budget den passenden Desktop-PC an.

 

Basic: Desktop-PC für Einsteiger mit guter Leistung

Unser Einstieg in die Welt der PC-Systeme richtet sich an all diejenigen, die sich überwiegend im Office-Bereich aufhalten und selten Games spielen oder leistungshungrige Programme nutzen. Diese Computer zeichnen sich durch ihre Zuverlässigkeit und eine hohe Ausfallsicherheit aus. Zudem verfügen sie über genügend Leistung, um einfache Spiele auf Standard-Einstellungen bewältigen zu können.

Wir starten in diesem Segment mit Intel Core i5 Prozessoren der neuesten Generation bzw. Ryzen 5 Prozessoren. Wenn Du gelegentlich auf dem System spielen möchtest, empfehlen wir Dir, 16 GB RAM und mindestens eine NVIDIA GeForce RTX 3050 Grafikkarte oder eine AMD Radeon RX 6600 zu konfigurieren. Bei einem Desktop-PC zum Surfen, für Textverarbeitung und Social Media reichen auch eine einfache, integrierte Grafik und 8 GB RAM.

 

Mid-Budget: Desktop-PC zum Spielen und Arbeiten mit Mittelklasse-Performance

In der Mittelklasse bieten wir Dir Desktop-PCs, die in der Lage sind, sämtliche Gaming-Titel in Full HD und mit hohen Details wiederzugeben. Videobearbeitung und Videoschnitt sind mit diesen Systemen ebenfalls auf einem guten Niveau möglich.

Der Einstieg in den Bereich Midrange-Gaming gelingt mit einer NVIDIA GeForce RTX 3060 bzw. 3060 Ti oder einer AMD Radeon RX 6600 XT. Als CPU bist Du mit einem leistungsstarken Intel Core i7 oder einem AMD Ryzen 7 auch für anspruchsvolle Aufgaben gewappnet.

Suchst Du einen Desktop-PC für WQHD-Gaming, solltest Du eine stärkere Grafikkarte konfigurieren. Hier empfehlen wir Dir eine GeForce RTX 3070 sowie 3070 Ti oder eine Radeon RX 6700 oder 6700 XT. 16 GB Arbeitsspeicher sind für einen Midrange-PC eine ebenfalls eine gute Wahl, für mehr Zukunftssicherheit kannst Du auch gleich 32 GB konfigurieren.

 

High-End-Budget: Maximale Leistung

Unsere High-End Desktop-Systeme richten sich an diejenigen, die stets das Maximum herausholen möchten. Suchst Du einen PC für 4K-Gaming oder aufwändigen Videoschnitt in 4K mit 60 FPS oder gar 8K-Aufnahmen, bietet sich prozessorseitig ein Intel Core i9 oder ein AMD Ryzen 9 an. Bei der Grafikkarte gilt: Nimm das, was Dein Budget erlaubt, nach oben hin gibt es kaum eine Grenze, um die absolut beste Grafikqualität und ein Maximum an GPU-Performance zu bekommen.

Passende Grafikkarte von NVIDIA sind die GeForce RTX 3080, RTX 3080 Ti, RTX 3090 oder gar RTX 3090 Ti. Von AMD solltest Du zur Radeon RX 6800, RX 6800 XT oder RX 6900 XT greifen. Beim Arbeitsspeicher sind sollten es mindestens 32 GB DDR4 oder DDR5 sein und auch hier gilt: Je mehr, desto besser.

Für VR-Gaming oder den professionellen Einsatz von Virtual Reality ist ebenfalls ein Maximum an Grafikleistung gefragt, denn die neuesten VR-Brillen bzw. VR-Headsets bringen eine bemerkenswert hohe Auflösung mit.

 

ZOTAC Mini-PCs für Gaming und Office-Tätigkeiten

Falls Du nur wenig Platz für einen Desktop-PC zur Verfügung hast und einfach nur einen kleinen unauffälligen Computer haben möchtest, ohne dabei auf Leistung verzichten zu müssen, sind unsere ZOTAC Mini-PCs genau das richtige für Dich. Diese kannst Du Dir exklusiv im Konfigurator von bestware nach Deinen Wünschen individualisieren.

 

Welches Zubehör braucht man für einen Desktop-PC?

Um Deinem Desktop-PC optimal auszustatten, brauchst Du das richtige Zubehör. Deshalb kannst Du bei bestware auch alles kaufen, was Du sonst noch für Deinen PC benötigst: von Eingabegeräten wie Maus und Tastatur über Headsets und Monitore bis hin zu externen Speichermedien für die Datensicherung und Software wie Antivirus- oder Office-Programmen.

 

bestware bietet individuelle Lösungen und den besten Service

bestware ist Dein Hardware-Partner, wenn es um den Kauf eines neuen Desktop-PCs geht. Unser Anspruch ist es, stets die neueste Hardware für individuelle Anwendungsfälle zu bieten. Du hast auf bestware nicht nur die Möglichkeit, Dir Deinen Traum-PC mit Hilfe unseres Konfigurators individuell zusammenzustellen, sondern profitierst auch von unserer jahrelangen Expertise im Zusammenbau von PC-Systemen, die wir in unserem Standort in Leipzig fertigen.

Bevor ein System das Haus verlässt, wird es auf Herz und Nieren geprüft. Erst wenn alles perfekt ist, senden wir Dir Deinen neuen PC zu. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Hardwarepartnern können wir Dir die beste Qualität anbieten, die Dich über die nächsten Jahre zuverlässig begleitet. Dazu bieten wir Dir zusätzlich noch eine 36-monatige Basisgarantie an.

Falls Du Fragen oder Probleme hast, kannst Du unser Inhouse-Support-Team jederzeit erreichen. Unser Team arbeitet schnell und kompetent und wurde deshalb bereits mehrfach vom Fachmagazin Notebookcheck zum Testsieger gekürt. Bist du auf Dein Gerät angewiesen, kannst Du Dich zudem auf unseren 48-Stunden-Reparaturservice verlassen.

Fragen? Gerne stehen wir Dir mit einer persönlichen und unverbindlichen Beratung zur Verfügung, egal, ob Privat- oder Geschäftskunde.

© 2021 Schenker Technologies GmbH Bitte beachten Sie, dass Abbildungen ähnlich sein können und wir für die Produktinformationen keine Haftung übernehmen können. Logos und Markenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer. Irrtum und Änderungen vorbehalten. (c) 2003-2021 Schenker Technologies GmbH. Stand: 15.03.2021 Celeron, Centrino, Intel, das Intel Logo, Intel Atom, Intel Core, Intel Inside, das Intel Inside Logo, Intel vPro, Intel Xeon Phi, Itanium, Pentium und Xeon sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und / oder anderen Ländern.