SCHENKER VIA 14 (LATE 2020) Ultrabook mit bis zu 14 Stunden AkkulaufzeitSCHENKER VIA 14 (LATE 2020) Ultrabook mit bis zu 14 Stunden Akkulaufzeit

SCHENKER VIA 14: Leichtes Magnesium-Ultrabook mit Tiger-Lake-UP3-CPUs, 1-Watt-Display und bis zu 14 Stunden Akkulaufzeit

Leipzig, 02. September 2020 – Das gerade einmal 1,1 Kilogramm leichte SCHENKER VIA 14 ist mit seinem 16,5 mm schlanken Magnesiumgehäuse das portabelste Notebook im Portfolio der Leipziger Laptop-Manufaktur. In der neuesten Generation L20 hat das konsequent umgesetzte Ultrabook Intels neu vorgestellte Tiger-Lake-UP3-Prozessoren samt funktioneller Neuerungen wie einer Massenspeicheranbindung über PCI Express 4.0, Thunderbolt 4 und einem optionalen LTE-Modem an Bord. Die aktualisierte, nochmals effizientere Plattform sorgt in Kombination mit einem 73 Wh großen Akku mit Schnellladefunktion und einem speziellen Stromspar-Display für beeindruckende Akkulaufzeiten von bis zu 14 Stunden beim Surfen im Internet.

 

Effiziente ULV-Prozessoren aus Intels elfter Core-Generation mit Xe-Grafikeinheit

Zu Beginn steht das SCHENKER VIA 14 (L20) zunächst in seiner leistungsstärksten Ausstattungsvariante mit dem neuen Intel Core i7-1165G7 zur Verfügung, zu einem späteren Zeitpunkt folgt eine günstigere Version mit Core i5-1135G7. Bei beiden handelt es sich um performante CPUs mit vier Willow-Cove-Kernen und acht Threads aus der besonders effizienten 15-Watt-TDP-Klasse. Die sparsamen, im neuen 10-nm-SuperFin-Fertigungsprozess hergestellten Prozessoren verwenden bereits die neue, integrierte Intel-Xe-Grafikeinheit in ihrer maximalen Ausbaustufe mit 96 Execution Units beziehungsweise 768 Kernen. Die Iris Plus Graphics G7 aus der Vorgängergeneration musste sich hingegen noch mit maximal 64 Execution Units begnügen.

 

Neue Plattform bringt verbesserte Ausstattungsmerkmale

Die neue CPU bietet unter anderem einen HDMI-2.0b-Anschluss und 8K-fähigen DisplayPort 1.4b, letzterer wird im SCHENKER VIA 14 über den USB-C-Port bereitgestellt. Dieser arbeitet entsprechend der aktuellen USB-4.0-Spezifikation und fungiert gleichzeitig als Thunderbolt-4-Anschluss mit vollem Funktionsumfang samt Power Delivery zum Laden des Laptops über einen externen Zusatz-Akku oder ein kompatibles Ladegerät. Darüber hinaus verfügt das Mobilgerät trotz des Ultrabook-fokussierten Konzepts über zwei USB-A-3.2-Ports, einen integrierten microSD-Kartenleser sowie einen kombinierten Audioanschluss.

Neu ist im SCHENKER VIA 14 auch ein optional integrierbares LTE- beziehungsweise 4G-Modul für den Internetzugang über das Mobilfunknetz. WLAN-seitig ist der Laptop bereits für den kommenden Wi-Fi-6E-Standard vorbereitet, entsprechende Module für die drahtlose Kommunikation im 6-GHz-Funknetz bietet Schenker Technologies an, sobald diese offiziell verfügbar sind.

 

Bis zu zwei M.2-SSDs und 40 GB DDR4-Arbeitsspeicher

Hinsichtlich der Speicheranbindung gibt es ebenfalls eine signifikante Überarbeitung zu vermelden. Beide M.2-SSD-Steckplätze sind über PCI-Express mit jeweils 4 Lanes und NVMe-Unterstützung angebunden. Der erste der beiden Steckplätze arbeitet hierbei entsprechend des neuen PCIe-4.0-Standards und unterstützt somit eine Gesamtdatenrate (inkl. Overhead) von bis zu 8 GB/s. Der zweite ist per PCIe 3.0 angebunden. Die Vorgängergeneration auf Comet Lake-Basis musste sich noch mit PCIe 3.0 und SATA begnügen. Arbeitsspeicherseitig integriert das SCHENKER VIA 14 weiterhin bis zu 40 GB RAM, der im neuen Modell eine höhere Taktfrequenz von bis zu 3200 MHz erreicht – 8 GB sind verlötet, bis zu 32 GB zusätzlicher Speicher finden in einem SO-DIMM-Slot Platz. Davon arbeiten bis zu 16 GB im Dual-Channel-Betrieb und werden automatisch priorisiert.

 

Magnesium-Leichtbaugehäuse trifft auf hochkapazitativen Akku

Das 14 Zoll große SCHENKER VIA 14 zeichnet sich dank schlanker Maße von 322 x 216,8 x 16,5 mm und 1,1 kg Gewicht als eindrucksvoll portables Ultrabook aus. Einen maßgeblichen Beitrag hierzu leistet das unverwüstliche Leichtbau-Magnesiumgehäuse, welches als Beleg für seine Robustheit unterschiedliche Spezifikationen der technischen Militärnorm MIL-STD-810 erfüllt und mit seiner exzellenten Wärmeleitfähigkeit für bessere Komponententemperaturen sorgt. Das konsequente Mobilitätskonzept setzt Schenker Technologies auch im Hinblick auf das leichtgewichtige 150-Gramm-Netzteil (97 x 51 x 16 mm) fort. Dennoch geht der Laptop keinerlei Kompromisse in puncto Laufzeit ein: Aus der Kombination eines verschraubten 73-Wh-Akkus mit einem speziellen IPS-Stromspar-Display, dessen Verbrauch sich bei mittlerer Helligkeitsstufe (150 cd/m2) auf gerade einmal ein Watt beläuft, ergibt sich beim Surfen im Internet eine effektive Laufzeit von bis zu 14 Stunden. Dank Quickcharge-Funktion erreicht der Akku bereits nach 90 Minuten wieder einen 90-prozentigen Füllstand. Bei Bedarf arbeitet das Low-Power-Display dennoch mit einem tageslichttauglichen Helligkeitswert von 300 cd/m2, überzeugt durch eine 98-prozentige Abdeckung des sRGB-Farbraums und zeichnet sich aufgrund des Verzichts auf eine Helligkeitsregelung über Pulsweitenmodulation (PWM) durch einen besonders augenschonenden Betrieb aus. Der Öffnungswinkel beträgt 180 Grad, somit sind auch Präsentationen auf dem beispielsweise flach auf einem Tisch aufgeklappten Laptop möglich. Weitere Ausstattungsmerkmale umfassen eine Windows-Hello-kompatible HD-Webcam, ein Microsoft-Precision-Touchpad und eine leise Tastatur mit mehrstufig regelbarer, weißer LED-Hintergrundbeleuchtung.

 

 

 

 


© 2020 Schenker Technologies GmbH Bitte beachten Sie, dass Abbildungen ähnlich sein können und wir für die Produktinformationen keine Haftung übernehmen können. Logos und Markenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer. Irrtum und Änderungen vorbehalten. (c) 2003-2020 Schenker Technologies GmbH. Stand: 01.09.2018 Celeron, Centrino, Intel, das Intel Logo, Intel Atom, Intel Core, Intel Inside, das Intel Inside Logo, Intel vPro, Intel Xeon Phi, Itanium, Pentium und Xeon sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und / oder anderen Ländern.