Technische Probleme

  • Ich habe ein technisches Problem mit meinem Notebook. Was sollte ich tun?

    Bitte grenzen Sie den Fehler unter folgenden Gesichtspunkten ein: 
    - Welcher Fehler tritt genau auf? 
    - Wann tritt der Fehler auf? 
    - Können Sie eine Softwareinteraktion o.ä. mit dem Fehler in Verbindung bringen? 
    - Welche Diagnosemittel haben Sie bereits angewendet?

    Bitte kontaktieren Sie uns unter Angabe der og. Punkte sowie Ihrer Kunden- & Auftragsnummer per Mail an support@bestware.com oder telefonisch unter 0341 / 246 70 40. Nach Prüfung Ihres Sachverhaltes durch unsere Supportmitarbeiter erhalten Sie wahlweise ein Freewayticket zur kostenfreien Selbsteinsendung Ihres Gerätes oder wir veranlassen die Abholung Ihres Gerätes von einem deutschen Standort Ihrer Wahl. Bitte beachten Sie dabei, dass wir den Zeitpunkt der Abholung durch DHL nicht eingrenzen können. Sollten Sie zum Zeitpunkt der Abholung nicht anwesend sein, so hinterlässt Ihnen DHL ein Freewayticket zur Selbsteinsendung.
    Verpacken Sie das Notebook OHNE Software-Datenträger, mit Netzteil, mit Akku und mit Netzkabel. Bitte verwenden Sie möglichst Seitenteile aus Styropor, um das Notebook seitlich abzupolstern. Weiterhin polstern Sie den kompletten Leerraum des Kartons aus. Verkleben Sie den Karton gut und entfernen Sie alte Versandetiketten.
    Sie erhalten des Weiteren eine RMA-Nummer (Vorgangsnummer), welche Sie bitte gut lesbar auf Ihrem Paket notieren.
    Bitte downloaden Sie den RMA-Begleitschein. Füllen Sie diesen bitte komplett aus. Fehlende Angaben können zu Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihres RMA-Vorgangs führen. Im Falle des Defektes einer einzelnen austauschbaren Komponente bieten wir Ihnen die Variante des Vorabtausches an. In diesem Fall bekommen Sie von uns vorab eine Austauschkomponente zugesandt und schicken uns anschließend die defekten Teile zurück. Diese unkomplizierte und schnelle Lösung wird bevorzugt bei Laufwerksdefekten und defekten RAM-Bausteinen angewandt.

    Es gibt Möglichkeiten, selbst nach der Fehlerursache zu suchen, bevor Sie uns kontaktieren. Dadurch können wir Ihnen unter Umständen noch schneller helfen. Insbesondere bei Programm-Abstürzen, Bluescreens (BSOD), Einfrieren, Aussetzern, unerklärlichen Fehlermeldungen (z.Bsp. "memory read error") oder Problemen beim Hoch- und Herunterfahren Ihres Notebooks kann es sinnvoll sein, zuerst den Arbeitsspeicher und Ihre Festplatte(n) auf eventuelle Defekte zu testen. Dies ist sehr einfach, geht relativ schnell und liefert eindeutige, verwertbare Ergebnisse. Arbeitsspeicher und Festplatten können von uns sehr schnell per Vorabtausch ausgewechselt werden: wir schicken Ihnen neue Komponenten zu, Sie schicken die defekten Komponenten anschließend zurück. Lesen Sie dazu bitte auch den FAQ-Eintrag Darf ich mein Notebook aufschrauben? Oder geht dabei die Garantie verloren?

    Für die selbstständige Diagnose benötigen Sie zwei kostenlose, bootfähige CD's.

    "SeaTools for DOS" zum Testen der Festplatte
    http://www.seagate.com/support/downloads/seatools/seatools-dos-master/
    Klicken Sie bitte auf "I Accept" und anschließend weiter unten in "Step 4" auf "Download".
    Eine Anleitung zur Erstellung eines USB-Sticks mit SeaTools for DOS (für Fortgeschrittene) gibt es hier.


    "MemTest86+" zum Testen des Arbeitsspeichers
    http://www.memtest.org/#downiso
    Für die Boot-CD wählen Sie "Pre-Compiled Bootable ISO (.zip)"; für die Erstellung eines USB-Sticks wählen Sie "Auto-installer for USB Key".

    Beide Programme können Sie in Form einer ISO-Datei herunterladen und anschließend auf CD oder DVD brennen. Dies geht am einfachsten wie folgt:
    ISO-Datei auf Festplatte speichern -> Rechtsklick auf die ISO-Datei -> Öffnen mit -> Windows-Brenner für Datenträgerabbilder

    Bitte booten Sie von diesen Datenträgern, um die Testläufe zu starten. Teilen Sie uns anschließend bitte Ihre Test-Ergebnisse mit.

    Achtung: Bevor "SeaTools for DOS" Ihre Festplatte erkennen kann, stellen Sie im BIOS unter "Advanced Options" den SATA-Port auf "IDE" (Kompatibilität) um. Bitte machen Sie diese Änderung nach Ihrem SeaTools-Testlauf wieder rückgängig.

    Eine ähnliche Software zur Überprüfung von Solid State Disks (SSDs) existiert zur Zeit leider noch nicht. In solchen Fällen helfen nur indirekte Test-Methoden oder testweise ein Austausch der SSD.

    Hinweise:

    1. Sobald Memtest86+ auch nur einen einzigen Fehler (Error) ausgibt, gilt der Arbeitsspeicher als defekt und muss somit ausgetauscht werden. Sie können den Test dann abbrechen. Es kann aber in manchen Fällen mehrere Stunden dauern, bis Memtest86+ einen Fehler findet. Deshalb sollten Sie diesen Test am besten über Nacht laufen lassen. Wenn er danach immer noch keinen Fehler gefunden hat, dann können Sie davon ausgehen, dass der RAM einwandfrei arbeitet.
    2. Memtest86+ ist nicht in der Lage, den Fehler einem bestimmten RAM-Riegel zuzuordnen. Um herauszufinden, welcher RAM-Riegel defekt ist, können Sie jeden Riegel einzeln durchtesten (also die anderen Riegel physisch ausbauen).
    3. Falls Memtest86+ einfriert und sich auch nicht mehr über Strg+Alt+Entf abbrechen lässt, besteht vermutlich ein Problem am Mainboard oder an der Stromversorgung.

    Prinzipiell raten wir Ihnen zuerst zu einer kompletten Sicherung Ihrer persönlichen Daten!

    Alle diese Tests sind natürlich freiwillig. Eine Durchführung dieser Tests hat keine Auswirkung auf die Gültigkeit Ihrer Garantie und unser Angebot eines Pickup&Return-Service.

    Hinweis: technische Probleme können oftmals auch Folge einer Infektion mit Computer-Viren oder Malware sein. Gerade dann, wenn viele unterschiedliche Probleme auftreten, die keinen augenscheinlichen Zusammenhang haben, kann eine Viren-Infektion die Fehlerursache sein. In solchen Fällen wird eine Formatierung der System-Festplatte und eine Neuinstallation des Betriebssystem empfohlen.

    Manchmal jedoch können auch Antiviren-Programme für eine Einschränkung der Systemstabilität sorgen. Vor allem wenn beim Zugriff auf Dateien und Ordner oder bei der Verbindung über LAN und WLAN Verzögerungen, Abbrüche oder andere Unregelmäßigkeiten auftreten, kann ein zu aggressiv eingestellter Virenscanner die Ursache sein. Dies kann auch von einem Tag auf den anderen passieren - z.Bsp. wenn ein automatisches Update der Erkennungsalgorithmen des Virenscanners eine Inkompatibilität mit einer anderen Systemkomponente hervorruft. In solchen Fällen hilft leider nur die testweise Deinstallation des Virenscanners.

  • Ich habe Probleme mit USB-Datenträgern - woran kann es liegen?
  • Ich habe Probleme mit dem WLAN-Empfang - was kann ich tun?
  • Windows 10 - manche Schriften sind unchscharf, was kann ich dagegen tun?
  • Ich habe einen Pixelfehler – Pixelfehler-Policy
  • Mein Gerät ist außerhalb der Garantiezeit und hat ein technisches Problem - was nun?
  • Wie kann ich defekte Akkus entsorgen?
  • Ich habe ein Problem mit der CPU Temperatur meines XMG Neo 15. Was ist zu tun?
  • IPS Backlight-Bleeding
  • Funktioniert RAID 0/1 auch mit NVMe-SSDs?
© 2021 Schenker Technologies GmbH Bitte beachten Sie, dass Abbildungen ähnlich sein können und wir für die Produktinformationen keine Haftung übernehmen können. Logos und Markenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer. Irrtum und Änderungen vorbehalten. (c) 2003-2021 Schenker Technologies GmbH. Stand: 15.03.2021 Celeron, Centrino, Intel, das Intel Logo, Intel Atom, Intel Core, Intel Inside, das Intel Inside Logo, Intel vPro, Intel Xeon Phi, Itanium, Pentium und Xeon sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und / oder anderen Ländern.